Pulled-Rabbit mit Bierteigzwiebelringen

IMG_0981

Zutaten:

2 Hasenkeulen
2 Flaschen trockener Dornfelder
0,5 l Wildfond
Karotten, Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch
Gemüsezwiebel
1 Flasche Bier
Holunderbeerenessig
Cayennepfeffer
Salz, Zucker, Pfeffer, Wachholder, Lorbeer und Nelke
Mehl
Sonnenblumenöl
Speisestärke

Rezept:

Die Keulen im Sud aus Rotwein, Fond, Karotten, Zwiebeln, Sellerie, Knoblauch, Salz, ganzem Pfeffer, Wachholderbeeren und Nelke
bei ca. 150 Grad so lange schmoren, bis sich das Fleisch mit einer Gabel vom Knochen ziehen lässt.

Das Fleisch mit der Gabel ablösen, den Sud abschütten und auf maximal ¼ der Flüssigkeit einkochen lassen.
20 Minuten vor Ende der Kochzeit mit Cayennepfeffer und dem Essig würzen – es soll eine säuerlich-scharfe Sauce entstehen.
Eventuell mit etwas Speisestärke binden.

In der Zwischenzeit die Gemüsezwiebel schälen und in nicht zu dünne Ringe schneiden.
Aus Bier und Mehl einen zähflüssigen Bierteig herstellen und mit Salz und Zucker würzen.

Die Zwiebelringe mehllieren mit dem Teig überziehen und im tiefen heißen Fett ausbacken.
Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Das Fleisch in die heiße Sauce geben und darin erwärmen – das Fleisch soll sich mit Sauce vollsaugen.

Das Fleisch auf die Burgerbuns
(Rezept haben wir im Blog bereits vorgestellt) legen,
noch mit etwas Sauce beträufeln und ein paar Zwiebelringe oben auf legen.

Wir hatten dazu einen Kopfsalat mit Parmesandressing:

Zutaten:

100 g Parmesankäse
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
Saft einer Zitrone
Etwas Wildfond

Alle Zutaten in einen Mixer und ordentlich durchmixen. Abschmecken und fertig!

Auch so geht Niederwild!

IMG_0980